Rettung des Ehrenmals beginnt

Der Magistrat hat am 25. Oktober 2010 beschlossen, den Auftrag zur Restaurierung des Ehrenmals zu vergeben.

Im Benehmen mit der Landesdenkmalbehörde soll zunächst einmal der Eppsteiner Restaurator Matthias Steyer den Auftrag zur Abnahme des Mosaiks bekommen und damit schon in der ersten Novemberhälfte beginnen, berichtete Wolfgang Breese vom Denkmalschutz der Stadt bei einem Treffen der Initiative “rettet das Ehrenmal” am selben Abend.

Steyer schlägt vor, das Mosaik in sechzehn Segmente aufzuteilen und an der Säule so aufzuhängen, dass es hinterlüftet ist und Dehnungsunterschiede über Dehnungsfugen ausgeglichen werden. Das Mosaik soll um die fehlenden Stücke ergänzt auf ein Netz aufgebracht werden, das der Betonsäule vorgehängt wird.