Keine gefährlichen Risse im Ehrenmal

Restaurator Matthias Steyer hat Behauptungen zurückgewiesen, das Ehrenmal sei nicht fachgerecht restauriert worden und es seien Risse im Mosaik zurückgeblieben. Er habe kein Verständnis für jene, die den jetzigen Zustand des Ehrenmals kritisieren, betonte er gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. "Das sind Brunnenvergifter" sagte er über die Kritiker, sie würden die sehr gelungene Aufarbeitung durch seine Fachfirma mies machen. "Ich finde das unmöglich, gerade gegenüber den vielen Menschen, die für die Säule gespendet haben", fügte Steyer hinzu. Nur aus der Nähe sind Unregelmäßigkeiten zu sehen. Mehr…lesen